HOPFEN PUR UND HOCHKULTUR Radfahren und Wandern

Das Tettnanger Umland ist ideal für Familientouren mit dem Fahrrad oder zu Fuß. Statten Sie auf der Hopfenschlaufe den Grafen von Montfort einen Besuch ab. Dabei entdecken Sie die kostbare Innenausstattung im Neuen Schloss Tettnang.

Radfahren

Neues Schloss Tettnang, Wandverkleidung im Grünen Kabinett

Pan spielt im Grünen Kabinett mit seiner Flöte zum Tanz.

ÜBER DIE HOPFENSCHLAUFE ZU DEN GRAFEN VON MONTFORT

Die etwa 42 Kilometer lange Tettnanger Hopfenschlaufe führt auch zum Wohnsitz der Grafen von Montfort. Hier kann man den Blick über das hügelige Umland bis zum Bodensee schweifen lassen. Im Neuen Schloss sind das Grüne Kabinett sowie das Vagantenkabinett mit seinen Darstellungen des fahrenden Volkes besonders sehenswert.

Neues Schloss Tettnang, Radservice in der Schlossstraße

Der Radservice in der Schlossstraße.

IHR SCHLOSSBESUCH MIT DEM RAD

Links neben dem Eingangstor zum Ehrenhof gibt es Fahrradständer. Im 1. Obergeschoss finden Sie Schließfächer für Ihr Gepäck. Alle unsere Monumente sind außerdem mit Reparaturkits und Überziehern für Klickpedalschuhe ausgestattet.

Informationen zur Anfahrt

Wandern

Wandernde Familie im Hopfengarten

Unterwegs auf dem Tettnanger Hopfenpfad.

DER HOPFENPFAD: WANDERN UMS NEUE SCHLOSS TETTNANG

Die hügelige Landschaft um Tettnang wird auch Hopfenland genannt. Auf dem Hopfenpfad kann man sich die Geschichte der Braupflanze erwandern. Das Neue Schloss bietet einen kulturellen Kontrast und einen wunderschönen Ausblick bis zum Bodensee. Seine Innenausstattung zählt zu den Höhepunkten des oberschwäbischen Barocks.